Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Erasmus-Gymnasium     Denzlingen
07666-611-2500

Medienbildung und Digitalisierung

Ausstattung

iPad-KofferEine Welt ohne digitale Informations-, Herstellungs- und Verarbeitungstechniken ist nicht mehr vorstellbar. Unsere Kinder müssen lernen, kompetent und verantwortungsvoll mit den Anforderungen der digitalen Welt umzugehen. Es ist eine große gemeinsame Aufgabe für die Schule und die Erziehungsberechtigten, den Kindern nicht nur die Möglichkeiten, sondern auch die Gefahren digitaler Medien aufzuzeigen.

Das Erasmus-Gymnasium verfügt mittlerweile über sehr viele mobile Tablets (iPads). Zwei großer iPad-Koffer mit je 16 iPads stehen zur Verfügung und werden zur Basismedienbildung, aber auch zur Nutzung digitaler Tools während des normalen Unterrichtsgeschehens genutzt.

Ein Medienraum mit über 30 Computern wird für den Informatikunterricht in Klassenstufe 7 und in der Oberstufe genutzt. Auch der Basiskurs Medienbildung in Klasse 5 findet hier statt. Alle Lehrkräfte können diesen Raum für den Unterricht buchen.

Die naturwissenschaftlichen Räume wurden als Multifunktionsräume geplant und ausgestattet. Hier wird mit den schuleigenen Laptops gearbeitet, bspw. im Fach NwT, um Microcontroller zu programmieren.
Einsatz iPadAlle Räume am Erasmus-Gymnasium sind ins pädagogische Lernnetz der Schule eingebunden und verfügen über W-LAN, so dass das Arbeiten im Klassenzimmer mit mobilen Endgeräten möglich ist. Zudem verfügen alle Unterrichtsräume über eine Basisausstattung:

Apple-TV, Beamer, Lehrerlaptop, Leinwand, leistungsstarke Wandlautsprecher

Schülerergebnisse können mit Hilfe unserer iPads und Apple-TV in den Unterricht integriert werden.

Aufgrund unserer guten Ausstattung mit mobilen Endgeräten sind wir in der Lage unseren Schüler*innen eine sehr gute Ausbildung in der Nutzung digitaler Medien zu ermöglichen: Recherche, kollaboratives Arbeiten, die Bearbeitung digitaler Arbeitsblätter, Umgang mit Lern-Apps, Nutzung von Endgeräten als Arbeitswerkzeuge und viele tolle Projekte mit Hilfe von digitalen Medien sind für unsere Schüler*innen eine Selbstverständlichkeit und bieten viel Spaß beim Lernen.

Alle Lehrkräfte arbeiten während der Unterrichtszeit mit dem eigenen iPad, ob als Projektionsgerät oder für die Unterrichtsorganisation.
Eine Glasfaserleitung und ein neuer Server werden Kürze eingebaut. Mit dem leistungsfähigen und stabilen Netz sind wir für die Zukunft sehr gut gerüstet.

Medienkompetenzbereiche

Kompetenzbereiche Beschreibung
Bedienen und AnwendenDie Schüler*innen kennen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten analoger und digitaler Medien und wenden sie zielgerichtet an.
Informieren und RecherchierenDie Schüler*innen entnehmen zielgerichtet Informationen aus altersgerechten Informationsquellen.
Kommunizieren und KooperierenDie Schüler*innen wenden grundlegende Regeln für eine sichere und zielgerichtete Kommunikation an und nutzen sie zur Zusammenarbeit.
Produzieren und PräsentierenDie Schüler*innen erstellen und präsentieren unter Anleitung altersgemäße Medienprodukte.
Analysieren und ReflektierenDie Schüler*innen beschreiben und hinterfragen ihr eigenes Medienverhalten. Sie unterscheiden verschiedene Medienangebote und Zielsetzungen.

Ausbildung zu Schüler-Mediator*innen

Wenn Du Lust hast, Dein Wissen über die Medienwelt zu erweitern und an andere weiter zu geben, ist das Schüler-Medienmentoren-Programm das Richtige für Dich. Du wirst zur Medienmentorin/zum Medienmentor (Smepper) ausgebildet und kannst Dein Fachwissen danach gezielt einsetzen.

Während der Ausbildung „SMEP Jugendmedienschutz“ (20 Stunden) wirst Du mit unseren Referentinnen und Referenten Themen wie

Datenschutz und Urheberrecht,
Soziale Netzwerke,
Cybermobbing,
illegale/legale Downloads,
Smartphones & Apps


erarbeiten.

Alle Themen werden praxisnah anhand von Beispielen, in Gruppenarbeit und in Diskussionen vertieft. Auch deine Fragen kommen nicht zu kurz.

Während der „SMEP Classic“-Schulung (40 Stunden) wirst Du in den Bereichen Print, Audio, Video, Präsentation und Programmieren ausgebildet. Du hast die Möglichkeit, eigene Produktionen – Flyer, Radiobeiträge, Podcasts, Drehbücher, Trickfilme, Kurzfilme, Software oder Spiele – zu planen und umzusetzen.

Nach der Ausbildung erhältst Du ein Zertifikat und kannst Dich aktiv mit eigenen Projekten an Deiner Schule engagieren:

Gemeinsam mit anderen Smeppern kannst Du beispielsweise eine Video-, Foto-, Trickfilm- oder Radio-AG gründen oder Informationsveranstaltungen und Workshops für Mitschülerinnen und Mitschüler oder Eltern organisieren. Auch Sprechstunden für Mitschülerinnen und Mitschüler bei Fragen wie etwa zu Privatsphäre-Einstellungen in Sozialen Netzwerken und allgemeinen Problemen im Internet sind möglich. Du kannst aber auch ein ganz eigenes Medien-Projekt an Deiner Schule starten.

Interesse geweckt? Dann melde Dich bei der betreuenden Lehrkraft (Herr Rombach)

Weitere Infos unter:

Termine
Mi, 07.12.2022
Weihnachtskonzert
Datenschutz | Impressum