SMV

Die SMV des EGD im Schuljahr 2017/18

 

 


 

Ideen im Schnee - SMV-Hütte 2017

Es ist kalt. Überall, wo man hinschaut, sieht man Schnee und man kann kaum die eigene Hand vor Augen sehen. Im Hintergrund hört man das Gelächter von Kindern, die eifrig im Schnee herumtoben und mit Schneebällen werfen. Angeführt wird die Gruppe von den Kurssprecherinnen Svea Voelkner (K2) und Franzi Seifert (K2), die versuchen den Überblick über die Kinder zu behalten. Währenddessen bildet Mareike Metz das Schlusslicht und motiviert noch die restlichen Schülerinnen und Schüler zum Besteigen des Berges, der zum ‘Naturfreundehaus Breitnau’ führt.

Dieser kurzer Einblick in die Wanderung zu unserer diesjähringen SMV-Freizeit gehört nur zu einer der Erinnerungen der Klassensprecherinnen und Klassensprecher, die sie zusammen mit dem Schülersprecherteam Lorida Islami (KS1), Lukas Kieffer (KS1), Michael Schmid (KS 1) und Jola Hilpert (10a) sowie den Verbindungslehrerinnen Kirsten Hopfener und Mareike Metz sammeln konnten.
Auf der Hütte wurden fleißig altbewährte Projekte (Lolli-Tag, die Unterstufendisko, das Fußballturnier für die 5. und 6.Klassen) für das neue Schuljahr organisiert und geplant, aber auch neue Projekte ins Leben gerufen. So soll ein Projekt stattfinden, zu dem Politiker eingeladen werden, um in einer Diskussionsrunde Fragen von Schülern zu beantworten. Ein weiteres Projekt wird das Weltfrühstück am Ende des Schuljahres sein, das die Eine-Welt-AG organisieren wird und an dem sich auch die SMV beteiligt. Das kommende große Projekt wird der Weihnachtsbasar am 1.Dezember sein. Die Einnahmen von diesem gehen dieses Jahr in ein weiteres Projekt, nämlich das der Schulverschönerung.
Man kann sich also auf viele Sachen freuen und gespannt auf die neuen Aktionen sein.

Text: Jenny Vi (K2)

 


 

NGO meets Schule

"Bildung für nachhaltige Entwicklung" gehört zum Spektrum des neuen Bildungsplans, der zu Beginn des Schuljahres 2016/17 in Baden-Württemberg in Kraft tritt. Zur Umsetzung dieses Zieles wird den Schulen eine Kooperation mit Nichtregierungsorganisationen (NGO) empfohlen. Für unsere Schule, das Erasmus-Gymnasium in Denzlingen, ist diese Art Kooperation nichts Neues. Seit vielen Jahren schon unterstützen wir durch die Organisation ‚Indienhilfe – Wasser ist Leben' mit Sitz in Gundelfingen unsere drei Patenkinder in Indien. Sonam (17), Pooja (14) und Laxmi (12) sind dankbar für jegliche Unterstützung, die ihrer erfolgreichen Bildung zugute kommt. Ihre Ziele, welche sich die drei Mädchen immer vor Augen halten, sind besonders beeindruckend: Sonam möchte Lehrerin werden, Pooja will sich als Krankenpflegerin beweisen und Laxmis Wunsch ist es sich als Sozialarbeiterin zu engagieren. Um ihnen diese Träume zu ermöglichen, unterstützen wir Sonam, Pooja und Laxmi seit mehreren Jahren mit abwechslungsreichen Aktionen, bei denen wir jährlich zwischen 1000 und 2000 Euro einnehmen. Diese sind beispielsweise die Luftballonaktion, die Wandmalerei, die Osteieraktion und viele weitere Projekte, an denen unsere Schüler und Schülerinnen mit viel Leidenschaft, Engagement und Spaß teilnehmen. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre und Projekte mit denen wir unseren Patenkindern in ihrer weiteren Laufbahn helfen können.

 


 

Die Schülermitverantwortung (SMV)

dient der Pflege der Beteiligung der Schüler an der Gestaltung des Schullebens, des Gemeinschaftslebens an der Schule, der Erziehung der Schüler zu Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein (Schulgesetz §62).
Jede Klasse wählt im September eine Klassensprecherin oder einen Klassensprecher sowie deren Stellvertreterin oder Stellvertreter. Sie alle bilden zusammen den Schülerrat. Dort werden Anfang Oktober die Schülersprecher und die Verbindungslehrer für das Schuljahr gewählt, so dass die Arbeit so schnell wie möglich losgehen kann. Zur Wahl der Schülersprecher kann sich jede Schülerin bzw. jeder Schüler der Schule aufstellen.
Am Erasmus-Gymnasium fährt der Schülerrat kurz nach den Herbstferien zusammen mit den beiden Verbindungslehrern für zwei Tage auf die sogenannte „SMV-Hütte“: Sie dient dem Kennenlernen und Interessenaustausch; der Schülerrat überlegt außerdem, welche Projekte im laufenden Schuljahr durchgeführt werden sollen.
Die SMV des Erasmus-Gymnasiums ist traditionell sehr aktiv. Zu den Projekten die schon seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt werden zählen der Wintersporttag auf dem Feldberg, die Fastnachtsveranstaltung am Schmutzigen Donnerstag sowie der „Lollitag“ am Valentinstag. Einen besonderen Höhepunkt für alle jüngeren Schüler stellt die Unterstufendisco dar, welche sich ebenfalls zu einem festen Bestandteil des jährlich durchgeführten Programms entwickelt hat. Außerdem unterstützt die SMV drei  Kinder in Indien finanziell und führt jedes Schuljahr eine „Patenkindaktion“  durch. Das dabei eingenommene Geld kommt diesen beiden Kindern zugute. Doch es wird auch bei anderen Projekten regelmäßig Geld für wohltätige Zwecke gesammelt und gespendet.

Immer montags in der ersten großen Pause treffen sich Schülersprecher und Verbindungslehrer im SMV-Zimmer gegenüber vom Sekretariat. Jede/Jeder, die/der Fragen hat die die SMV oder die Projekte betreffen ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

 

 

nach oben