Der Freundes- und Förderkreis des Erasmus-Gymnasiums

 

Aktivitäten des Freundes- und Förderkreises

Der Freundeskreis (FFEGD) möchte das Erasmus-Gymnasium unterstützen und dabei auch die Verbundenheit von Eltern, Schülern und Freunden mit unserer Schule pflegen.

Wir unterstützen

Wir fördern
Wir gestalten mit
Die Neuanmeldungen zur Mitgliedschaft waren zuletzt leider etwas verhalten. Wenn Sie sich im Freundeskreis engagieren möchten, melden Sie sich bitte

Unser Spendenkonto lautet
Freundes- und Förderkreis Erasmus-Gymnasium Denzlingen
IBAN DE32 68050101 00 2000 2033
Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Bei Spenden kann auf Wunsch eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Im Vorstand des Freundes- und Förderkreis sind aktuell vertreten:
Vorsitz: Bernadette von Malek
Stellvertretender Vorsitz: Kathrin Osteneck
Stellvertretender Vorsitz: Tanja Weißenfels
Schriftführung: Kirsten Krebber
Kassenführung: Susanne Mentz
Kassenprüfung: Andrea Annecke
Kassenprüfung: Olaf Ploh

Viele Grüße,
Bernadette von Malek und das Team des Freundes- und Förderkreises

 


 

Förderkriterien und Förderbeantragung

Der Freundeskreis möchte Qualität und Vielfalt des Bildungsangebots am Erasmus-Gymnasium Denzlingen (EGD) unterstützen. Darüber hinaus sollen das schulische Zusammenleben und die Verbundenheit von Eltern, Schülern und Freunden mit unserer Schule gepflegt werden.

Im Rahmen der Möglichkeiten des FFEGD können Fördermittel gewährt werden. Im Folgenden finden Sie die Förderkriterien. Dies soll
- dazu ermutigen, die Leistungen des Vereins in Anspruch zu nehmen, und
- dabei helfen, Förderanträge mit allen nötigen Informationen zu stellen, so dass eine zügige Entscheidung und Abwicklung erfolgen kann.

1. Wer fördert?
Der FFEGD, vertreten durch seinen Vorstand, stellt Fördermittel jeweils nach Einzelfallentscheidung gemäß Satzung zur Verfügung.

2. Was kann gefördert werden?
Gefördert werden können Anschaffungen und Maßnahmen, die geeignet sind, die Qualität des Unterrichts zu verbessern. Darüber hinaus alle Aktivitäten, die das fachliche, kulturelle und sportliche Profil der Schule stärken sowie zur Pflege von schulischen Partnerschaften beitragen. Als Beispiele seien genannt:

- Studienfahrten oder Schüleraustausche,
- Projekte / Kurse, die den Lehrplan-Stoff ergänzen oder erweitern,
- kulturelle und sportliche Projekte und Veranstaltungen,
- Gegenstände und Materialien zur Verwendung im Unterricht.

3. Wer kann gefördert werden?
- Einzelne Schüler, die im Falle der Nichtförderung von der Teilnahme an Klassen- oder Projektunternehmungen ausgeschlossen wären.
- Klassen, Kurs- oder Projektgruppen, die Vorhaben entsprechend 2. realisieren möchten.
- Schüler/innen, die für herausragende Leistungen ausgezeichnet werden sollen.

4. Wer kann einen Förderantrag stellen?
Antragsteller gegenüber dem FFEGD und Empfänger entsprechender Zahlungen ist
- bei Individualförderung eine Lehrkraft des EGD. Schüler/innen bzw. deren Eltern wenden sich hierzu an die zuständige Lehrkraft mit der Bitte, eine Förderung mit den notwendigen Angaben (s. unter 6.c) zu beantragen.
- bei allen anderen Fördermaßnahmen die zuständige Person bzw. die Schulleitung.

5. In welcher Höhe wird gefördert?
Der FFEGD kann Vorhaben insgesamt oder teilweise finanzieren. Es wird vorausgesetzt, dass die Antragsteller zunächst andere Fördermöglichkeiten ausschöpfen und ggfls. ein zumutbarer Eigenanteil übernommen wird. Den verbleibenden Betrag übernimmt auf Antrag der FFEGD nach seinen finanziellen Möglichkeiten.

6. Wie wird ein Förderantrag gestellt und abgewickelt?
Zur möglichst einfachen Abwicklung soll ein Förderantrag unter Verwendung eines Formulars gestellt werden. Dieses ist erhältlich im Sekretariat des EGD oder wird auf Anfrage an ffegd@gmx.de zugesandt. Anträge sind rechtzeitig, d.h. in der Regel 8 Wochen vor dem Termin einzureichen, zu dem die Mittel benötigt werden. Der Vorstand des FFEGD entscheidet über die Förderanträge, gibt den Antragstellern/Begünstigten hierüber Bescheid und stellt die genehmigten Mittel zur Verfügung. Zahlungen erfolgen entweder bargeldlos an den Antragsteller oder, bei Vorlage entsprechender Rechnungen, durch direkte Überweisung. Nach Auszahlung der Mittel und Durchführung des Vorhabens bittet der FFEGD um eine Nachricht über den Abschluss der Fördermaßnahme. Sollte, z.B. durch unerwartete anderweitige Zuschüsse, eine Überfinanzierung eingetreten sein, so erwartet der FFEGD, dass nicht verbrauchte Mittel an ihn zurückgegeben werden.

7. Sonstiges
Bei der Förderung von Gruppen-Vorhaben (z.B. Studienfahrten), kulturellen oder sportlichen Veranstaltungen etc. oder bei Beschaffungsmaßnahmen freut sich der FFEGD über eine Erwähnung in entsprechenden Berichten. Der FFEGD bittet, soweit vorhanden, um Belegdokumente (z.B. Presseausschnitte, Abschlussberichte, Fotos etc.), die zur Werbung für den FFEGD eingesetzt werden können. Dies gilt selbstverständlich nicht für Individual-Förderungen.

nach oben