Beratungslehrerin Lucia Götz

Seit Januar 2015 bin ich Beratungslehrerin am Erasmus-Gymnasium Denzlingen. Bereits in der vorausgegangenen Ausbildungszeit, die eineinhalb  Jahre umfasste und durch die schulpsychologische Beratungsstelle in Freiburg durchgeführt wurde, habe ich Schülerinnen und Schüler beziehungsweise Eltern beraten.

 

Wer kann sich an die Beratungslehrerin wenden?

 

In welchen Fällen kann man sich an die Beratungslehrerin wenden?

In Beratungsgesprächen kann es um ganz unterschiedliche Themen gehen.
Häufige Fälle, in denen sich Ratsuchende an die Beratungslehrerin wenden, sind:

 

Was passiert in den Beratungsgesprächen?

In den Beratungsgesprächen soll der Ratsuchende dabei unterstützt werden, eigene Antworten auf seine Fragen zu finden. Das bedeutet, dass wir gemeinsam in Gesprächen herausfinden wollen, was die Ursache für sein Problem sein könnte und wie der Ratsuchende sich selbst helfen oder aber wo und von wem er Hilfe erhalten kann.
Abhängig von den Inhalten der Beratung kann es sinnvoll sein, Testungen durchzuführen (Motivationstests, Tests zum Leistungsverhalten, Tests zur allgemeinen Begabung…).
Der Beratungsprozess kann sich je nach Situation über einen unterschiedlich langen Zeitraum erstrecken. Oft ist es wichtig, im Verlauf der Beratung mit allen an der Situation Beteiligten in Kontakt zu treten. Dies geschieht aber nur, wenn der Ratsuchende dem zustimmt.

 

Zwei wichtige Prinzipien der Beratung sind Freiwilligkeit und Verschwiegenheit:

 

Wie kann man den Kontakt herstellen?

 

 

nach oben